Sherpatec GmbH
Pelkovenstrasse 148
80992 München

Tel: +49-89-15 92 368-00 Fax: (-08)
Mail: kontakt [at] sherpatec.com

Kostenlose Hotline:
0800-SHERPATEC

Google Update Nr. 36 Venice

 

Im Augenblick sorgt gerade das neue Google Update Nr 36 für Unruhe in der SEO Welt, denn es stellt die bisherigen Rankings teilweise auf den Kopf und wer bislang eine  gute Position eingenommen hat, sieht sich plötzlich auf den unteren Plätzen wieder.

Um den Sinn und Zweck diese Updates zu verstehen, sollte man vielleicht für kurze Zeit die „SEO Position“ verlassen und sich in die Suchmaschine hineinversetzen. Im Prinzip handelt es sich bei Google um einen Dienstleister, der die Aufgabe hat, seine Kunden mit den optimalen Informationen zu versorgen. Google ist deswegen so erfolgreich, weil sie das am besten verstehen.  Auch das Penguin Update vor einigen Monaten hatte schon eine ähnliche Auswirkung auf die SEO Welt. Da rutschten manche Suchbegriffe plötzlich weit nach unten ab und die Suchmaschinenoptimierer verstanden die Welt nicht mehr. Es hat sich aber gezeigt, dass im Prinzip nur die Seiten abgestraft wurden, die kein sauberes SEO betrieben.

Das Update Nr. 36, das manchmal einfach  Venice Update genannt wird, geht nun noch einen Schritt weiter. Aber im Prinzip ist dieser Schritt von Google nur konsequent. Wenn man sich mal die Mühe macht und die Seite von Google näher betrachtet, dann stellt man fest, dass links in der Randspalte die Stadt eingetragen ist, in der man sich befindet. Theoretisch kann man das natürlich auch ändern, doch diese Mühe macht sich kaum einer. Wer nun in die Google Suchmaske Maler eingibt  und in München wohnt, erhält automatisch Handwerker aus seiner Umgebung angezeigt. Google berücksichtigt also seit dem Venice Update stärker lokale Suchergebnisse.

Bei diesem Punkt muss der Suchmaschinenoptimierer ansetzen. Es gibt durchaus  Gewerbetreibende, die für einen lukrativen Auftrag bereit sind 100 oder noch mehr Kilometer zu fahren. Er wird aber keine Aufträge mehr bekommen, denn wenn ein Bauherr aus Schleswig Holstein „Maler“ bei Google eingibt dann erhält er niemals einen Maler aus München, sondern  einen Maler aus seiner näheren Umgebung. Dem kann man natürlich durch die Schaltung von Google Adwords  Anzeigen begegnen  oder man optimiert mehrere Seiten für verschiedene Regionen mit den Suchbegriffen „Maler München“, „Maler Berlin“ oder „Maler Hamburg“.

Es gibt selbstverständlich auch Keywords, die sich nicht auf eine  bestimmte Region eingrenzen lassen und auf die das Venice Update keinerlei Auswirkungen hat. Diese müssen aber erst einmal ermittelt werden.

Es kommt also auf die Agenturen Arbeit zu: Sie müssen erst einmal untersuchen, welche Auswirkungen  das Venice Update auf das Ranking der einzelnen Suchbegriffe hat, danach muss geklärt werden, ob dieses Keyword einen regionalen Bezug hat und  wie man dem begegnen kann und schließlich müssen unter Umständen manche Seiten  so optimiert werden, dass dieser regionale Bezug berücksichtigt wird.

Die Firmenpolitik von Google, immer besseren und genau auf den Wünschen der Kunden zugeschnittenen Content zu liefern, kann von den Agenturen entweder mitgetragen werden oder nicht. Auf lagen Sicht kann man sich dem aber nicht entziehen und es wird immer schwieriger werden schlechten Content durch gute SEO Maßnahmen aufzuwerten. Wer aber die Sichtbarkeit von hochwertigem Content durch eine optimale Keywordichte auf  den Webseiten und einer sauberen Backlinkstruktur aufweist, der braucht kein Update zu fürchten. Heute nicht und auch nicht in der Zukunft.